NÄCHSTES RENNEN:
24h Nürburgring: Phoenix Teams weiter im Rennen
28.05.2017
Update 28.05. 09.30 – Nach 18 Stunden setzten die Teams von Phoenix Racing ihre Aufholjagd vor: Der Audi R8 LMS #5, zur Zeit gefahren von Dennis Busch, machte weitere 15 Plätze gut und belegt inzwischen den 28. Platz.

Die beiden neuen Audi R8 LMS GT4 mit der Startnummer 17 und 18 haben ebenfalls weiter aufgeholt und liegen inzwischen auf den Rängen 41 und 92.

––––––

Update 28.05. 04:00 Uhr

Aufholjagd in der Nacht

Zur Halbzeit des 24h-Rennens auf dem Nürburgring hat der Phoenix Audi R8 LMS nach einer längeren Reparaturpause im ersten Renndrittel eine starke Aufholjagd gezeigt und sich wieder auf den 43. Platz vorgekämpft.

Die beiden neuen Audi R8 LMS GT4, die auf dem Nürburgring ihr Renndebüt feiern, sind zur Halbzeit noch im Rennen und belegen die Plätze 55 (#18) und 113 (#17).

––––––

Update 27.05. 21:30 Uhr

Rückschläge im ersten Rennviertel

Die Teams von Phoenix Racing erlebten einige Rückschläge im ersten Rennviertel: Der Audi R8 LMS lag mit Nicolaj Møller Madsen am Steuer auf Platz drei als der Däne kurz vor 21:00 Uhr im Streckenabschnitt Hatzenbach beim Überrunden die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und in die Leitplanken einschlug.

Der Däne musste danach die Box zu einem längeren Reparaturstopp ansteuern, der nach sechs Rennstunden noch andauerte.

Auch die beiden Audi R8 LMS GT4 verloren Zeit: Joonas Lappalainen hatte einen Ausritt im Fahrzeug mit der Startnummer 17 und musste unplanmäßig an die Box, das Schwesterauto musste ebenfalls wegen eines Reifenschadens vorzeitig einen Stopp einlegen.

––––––

Update 27.05. 16:10 Uhr

Phoenix Racing in der Startphase auf Platz fünf

Start frei! Bei strahlendem Sommerwetter starteten die Teams von Phoenix Racing in die 24h Nürburgring. Nach vier Runden belegte der Audi R8 LMS mit der Startnummer 5 unter Startfahrer Frank Stippler den fünften Platz.

Während der neue Audi R8 LMS GT4 des Audi Sport Team Phoenix mit den Startnummer 17 auf Platz 43 liegt, musste das Schwesterauto mit der Startnummer 18 bereits wegen eines Reifenschadens an die Box.

––––––

Update 26.05. 20:30 Uhr

Startplatz sechs für Phoenix Racing bei 24h Nürburgring

Mike Rockenfeller sicherte Phoenix Racing im Top-30-Qualifying für die 45. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring den sechsten Startplatz.

„Rocky“ gelang mit seinem Audi R8 LMS im Shoot-out um die Pole-Position eine Bestzeit von 8.17,228 Minuten. Auf den besten Startplatz fehlten ihm auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife lediglich 1,8 Sekunden. Rockenfeller teilt sich den blau-weißen GT3-Sportwagen im Rennen mit Frank Stippler, Dennis Busch und Nicolaj Møller Madsen. Die beiden brandneuen Audi R8 LMS GT4, die am Wochenende ihre Rennpremiere feiern, starten von den Positionen 45 und 47 im 159 Fahrzeuge umfassenden Feld. Der Eifelmarathon beginnt am Samstag um 15:30 Uhr.

––––––

24h Nürburgring: Bereit für das Highlight-Rennen

Bei der 45. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf der heimischen Nürburgring-Nordschleife geht Phoenix Racing erneut in der Spitzenklasse SP9-GT3 an den Start. Dennis Busch, Nicolaj Møller Madsen, Mike Rockenfeller und Frank Stippler teilen sich beim Marathonrennen zweimal rund um die Uhr das Cockpit des TÜV Rheinland-Audi R8 LMS mit der Startnummer 5. Nach 2000, 2003, 2012 und 2014 strebt Phoenix Racing bereits seinen fünften Gesamtsieg an. Zusätzlich setzt das Team aus der Eifel zwei werksunterstützte Audi R8 LMS GT4 ein.

Hinweis: Diese News wird in den kommenden Tagen regelmäßig mit aktuellen Infos zum Rennen aktualisiert.


Fahrer und Fahrzeuge:

Audi R8 LMS #5        
   Dennis Busch
   Nicolaj Møller Madsen
   Mike Rockenfeller
   Frank Stippler

Audi R8 LMS GT4 #17 (Audi Sport Team Phoenix)
   Joonas Lappalainen
   Alexander Mies
   Peter Terting
   Alex Yoong

Audi R8 LMS GT4 #18 (Audi Sport Team Phoenix)
   Christian Abt
   Rahel Frey
   Patrick Huisman
   Peter Terting

––––––

Nürburgring-Nordschleife:

Streckenlänge:         25,378 km
Renndistanz:            24 Stunden

––––––

Zeitplan:

Donnerstag, 25. Mai
15:45–17:25            Freies Training
20:05–23:30            Qualifying 1

Freitag, 26. Mai
09:30–11:30            Qualifying 2
19:50–20:30            Top-30-Qualifying

Samstag, 27. Mai
08:15–09:15            Warm-up
13:45–15:10            Startaufstellung
15:10                       Einführungsrunde
15:30                       Start

Sonntag, 28. Mai
15:30                       Ziel

––––––

TV-Sendezeiten (RTL Nitro):

Donnerstag, 25. Mai
22:50–00:00            Qualifying 1

Freitag, 26. Mai
19:25–21:10            Top-30-Qualifying

Samstag, 27. Mai
15:00–00:00            Rennen

Sonntag, 28. Mai
00:00–17:00            Rennen

––––––

Livestream und Livetiming:
www.24h-rennen.de



Zurück

26.10.2017
Gosia Rdest neustes Mitglied der Phoenix-Racing-Familie
Mehr
26.10.2017
Phoenix Racing beim 24-Stunden-Rennen in Dubai 2018
Mehr
21.10.2017
Podestplatz beim VLN-Saisonfinale
Mehr