NÄCHSTES RENNEN:
DTM: Mike Rockenfeller auf Rang vier bester Audi-Pilot in Zandvoort
19.08.2017
Am Ende verpasste Mike Rockenfeller das Podium nur knapp. Loïc Duval erhielt eine Zeitstrafe und kam auf Platz 13 ins Ziel.

Im Samstagsrennen der DTM in Zandvoort hat sich Mike Rockenfeller vom neunten Startplatz auf Rang vier nach vorn gekämpft. Runde um Runde verkürzte Rockenfeller den Zeitabstand zu den drei führenden BMW, konnte aber am Ende den Drittplatzierten Maxime Martin nicht mehr überholen. „Ein vierter Platz ist grundsätzlich ein gutes Ergebnis“, sagte Rockenfeller. „Hier in Zandvoort ist das Überholen sehr schwer, wie man gesehen hat. Ich hing fast das ganze Rennen hinter den BMW fest und habe mir die Zähne an ihnen ausgebissen. Aber morgen greifen wir neu an!“

Großes Pech hatte Loïc Duval, der nach gutem Qualifying als Sechster startete, jedoch nach einer Zeitstrafe erneut ohne Punkte blieb – er kam auf Platz 13 ins Ziel. Der zweite Lauf am Sonntag beginnt um 15:20 Uhr.

Zurück

26.10.2017
Gosia Rdest neustes Mitglied der Phoenix-Racing-Familie
Mehr
26.10.2017
Phoenix Racing beim 24-Stunden-Rennen in Dubai 2018
Mehr
21.10.2017
Podestplatz beim VLN-Saisonfinale
Mehr