NÄCHSTES RENNEN:
DTM: Kein Glück auf der Lieblingsstrecke
17.07.2016
Mike Rockenfeller kam auf Platz 15 ins Ziel. Timo Scheider wurde nach einer Kollision zur Aufgabe gezwungen.

Mike Rockenfeller belegte im zweiten der beiden DTM-Rennen in Zandvoort von Startplatz 18 kommend den 15. Platz. Timo Scheider wurde schon in der zweiten Runde von einem BMW von der Strecke gerempelt und musste aufgeben.

Ernst Moser: „Auf der Lieblingsstrecke unserer Fahrer und des Teams zwei solche Ergebnisse abzuliefern ist nicht das, was wir erreichen wollen. Wir werden nun ein Auto auf den Prüfstand stellen und schauen, ob wir irgendetwas finden, das wir so nicht sehen. Gratulation an Jamie (Green)! Sein Sieg war die richtige Antwort auf die falsch entschiedenen Strafen von Samstag.“

Zurück

26.10.2017
Gosia Rdest neustes Mitglied der Phoenix-Racing-Familie
Mehr
26.10.2017
Phoenix Racing beim 24-Stunden-Rennen in Dubai 2018
Mehr
21.10.2017
Podestplatz beim VLN-Saisonfinale
Mehr